Ehe- und Familienrecht

Wir beraten und unterstützen Sie gerne in Fragen des Ehe- und Familienrechts.

Eheverträge und Trennungsvereinbarungen

Wir erstellen für Sie Eheverträge und Trennungsvereinbarungen, um bereits im Vorfeld bestmöglich entgegenzuwirken, dass es später zu langwierigen gerichtlich auszutragenden Streitigkeiten kommt. 

Ein Ehevertrag ist in vielen Fällen sinnvoll und kann erfahrungsgemäß in Zeiten, in denen zwischen den Ehepartnern/eingetragenen Partnern Harmonie herrscht, eine sachlichere und adäquatere Lösung für den Fall der Trennung gefunden werden, als möglicherweise nach gegenseitigen Kränkungen und bereits vollzogener Trennung. Ein Ehevertrag kann nicht nur vor dem Eingehen einer Ehe oder einer eingetragenen Partnerschaft abgeschlossen werden, sondern auch jederzeit während der Ehe/eingetragenen Partnerschaft. Dies ist insbesondere bei Paaren empfehlenswert, bei denen einer/eine deutlich mehr an Vermögen in die Ehe mitbringt, als der/die andere, oder ein Ehepartner seine Berufstätigkeit für die Betreuung der gemeinsamen Kinder zurückstellt, sowie auch dann, wenn es ein gemeinsames Unternehmen gibt. 

Eine Trennungsvereinbarung empfehlen wir dann, wenn Sie sich trennen möchten, jedoch noch nicht klar ist, ob es auch tatsächlich gleich zu einer Scheidung kommen soll. Darin können Sie klare Vereinbarungen über eine gesonderte Wohnungsnahme, Trennungsunterhalt und die Betreuung gemeinsamer Kinder treffen. Eine Trennungsvereinbarung kann später für eine einvernehmliche Scheidung als Basis herangezogen werden. Auch bereits bei einer Trennung, kann es zu rechtlichen Problemen kommen, welcher sich viele im Vorfeld nicht bewusst sind. Zieht beispielsweise ein Partner ohne Zustimmung des anderen einfach von Zuhause aus, kann dies sogar einen Scheidungsgrund darstellen. Wir beraten Sie gerne, wie Sie sich in dieser Situation richtig verhalten. 

Scheidung einer Ehe / Auflösung einer eingetragenen Partnerschaft

Ihnen steht eine Scheidung /Auflösung der eingetragenen Partnerschaft bevor? Wir beraten, unterstützen und vertreten Sie in einvernehmlichen und streitigen Ehescheidungsverfahren, Aufteilungsverfahren und Unterhaltsverfahren.

Bei einer Trennung und bevorstehenden Scheidung stellen sich viele rechtliche Fragen. Als einen der ersten Punkte gilt es zu klären, ob eine einvernehmliche Scheidung möglich ist, oder ob es zu einem streitigen Ehescheidungsverfahren kommt. Wichtig ist es zu wissen, dass Scheidungsgründe verjähren und eine Scheidungsklage, die sich auf Verschulden stützt, grundsätzlich binnen einer sehr kurzen Frist von nur sechs Monaten eingebracht werden muss. Haben Sie also Kenntnis von einem möglichen Scheidungsgrund, so sollten Sie sich schnellstmöglich anwaltlich beraten lassen. In Österreich gilt das Verschuldensprinzip und der Ausspruch des Gerichts im Scheidungsverfahren, wen das Verschulden trifft, hat Auswirkungen auf den Unterhaltsanspruch der Ehegatten. 

Eine Scheidung hat natürlich auch erhebliche Auswirkungen auf die finanziellen Gegebenheiten. Als Folge einer streitigen Scheidung muss auch das Vermögen, sowie allenfalls Schulden unter den Ehegatten angemessen aufgeteilt werden. Kommt es zu keiner Einigung zwischen den geschiedenen Ehegatten, so kann binnen eines Jahres ab Rechtskraft der Scheidung ein Verfahren zur Aufteilung des ehelichen Vermögens eingeleitet werden. 

Obsorge- und Kontaktrechtsverfahren, Unterhalt

Gibt es gemeinsame Kinder, so sind bei einer Trennung oder Scheidung einer Ehe / Auflösung einer eingetragenen Partnerschaft auch bezüglich der Kinder Regelungen zu treffen. Dies beginnt damit, dass eine Vereinbarung über die Obsorge zu treffen, ein Unterhalt für das Kind festzulegen, sowie eine Regelung über das Kontaktrecht jenes Elternteils zu finden ist, bei welchem das Kind nicht wohnt. Wir vertreten Sie als Ihr kompetenter Partner in solchen Verfahren vor Gericht.